Kolumne für Januar 2020

Der Dezember verlief mal wieder unbefriedigend, kein Sieg. Auch wenn nicht alles schlecht war, wir müssen wieder so auftreten wie zu Beginn der Saison. Hoffentlich klappt das im neuen Jahr. - Gegen den 1.FC Heidenheim kann man durchaus mal verlieren, aber nicht so. Wiedermal war es die Einstellung und Leistungsbereitschaft, insbesondere in der 1.Hälfte. Immer wieder van Drongelen auf Letschert der wiederum zurück auf van Drongelen und ab und zu zurück zu Heuer Fernandes. Was war das für ein grausamer Fußball. Es sieht so aus, als ob wieder alles verspielt wird, aber noch ist es nicht zu spät. In der 2.Hälfte war unsere Mannschaft dann mehr bemüht, aber Heidenheim hatte in der 1.Hälfte hinten so an Sicherheit gewonnen und  dass Sie kaum noch was anbrennen ließen. Ein Konter reichte Ihnen und unsere Niederlage war perfekt. Bei dieser Spielweise ist es so einfach gegen uns 3 Punkte zuholen - Beim SV Sandhausen ist ein 1:1 nach den letzten verlorenen Spielen zu wenig. Wenigsten ist unsere Mannschaft anders aufgetreten als in den beiden Spielen zuvor. Sandhausen igelte sich überwiegend in der 1.Halbzeit hinten nur ein. Leider sehen wir bei Standardsituationen immer wieder schlecht aus. So auch diesmal, Ecke - Kopfball – Tor und schon lagen wir 1:0 zurück. In der 2.Halbzeit machte Sandhausen etwas mehr auf, aber wir konnten bis auf den Ausgleich kein weiteres Kapital daraus schlagen. Schade, 2 verlorene Punkte. - Beim SV Darmstadt 98 auch nur Unentschieden, wobei uns aber der Schiedsrichter ein Tor geklaut hat. Jatta war zwar im Abseits, hatte aber nicht ins Spiel eingegriffen. Nach der zurzeit gültigen Abseitsregel wird erst gepfiffen und auch vom Linienrichter angezeigt, wenn der im Abseits stehende Spieler den Ball annimmt. So wird es bei den anderen Spielen in jeder Liga gehandhabt. Kannte der Schiri die Regel nicht??? Auch diesmal ist unsere Mannschaft anders aufgetreten als gegen Osnabrück und Heidenheim, nur für ein Spitzenteam muss man solche Spiele gewinnen, auch dann, wenn 1 Tor geklaut wird.   Unser Programm im Januar: - Gegen den 1.FC Nürnberg (im Volkspark) geht es gegen einen 1.Ligaabsteiger und eigentlichen Aufstiegsfavoriten. Davon sind die Nürnberger aber Meilenweit entfernt, Sie stehen lediglich auf den Relegationsplatz zur 3.Liga. Eigentlich sind wir klarer Favorit, aber nach der Winterpause weiß man das nie so genau. Spielt unsere Mannschaft so wie gegen die anderen beiden Absteiger, sollte es mit 3 Punkten locker klappen.
Diese Seite drucken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.