Kolumne für April 2020

Der März verlief ebenfalls enttäuschend, aber diesmal nicht aus sportlicher Sicht, sondern der Coronavirus war der Grund. Statt 3 gab es nur 1 Spiel, das aber wurde gewonnen. Am Monatsende gab es einen enttäuschenden Zuwachs von nur 3 Punkten, mehr war aber nicht möglich. - Gegen den SSV Jahn Regensburg gelangen endlich wieder 3 Punkte. Nachdem die 1.Hälfte nicht gerade berauschend verlief, gab es doch eine deutliche Leistungssteigerung in der 2.Hälfte. Nach unserem schnellen 2:1 wurde endlich, zumindest phasenweise, der direkte Weg nach vorn gesucht und Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt. Allerdings erwiesen sich die Regensburger als unbequemer Gegner und hätten durchaus nochmals den Ausgleich machen können. Es war ein offenes Spiel, der Sieg lässt wieder etwas hoffen.

- Bei der Sp.Vgg. Greuther Fürth: Leider wegen Corona ausgefallen

- Gegen den DSC Arminia Bielefeld: Leider wegen Corona ausgefallen

Unser Programm im April: null und nichts!
Inzwischen steht fest, auch im April wird es keine Spiele geben. Keiner weiß, ob die Saison überhaupt zu Ende gespielt werden kann. Auf den Meister kann man, wie beim Eishockey durchaus mal verzichten, aber wie sieht es mit Auf- und Abstieg aus? Etliche Rechtsstreitigkeiten könnten hier die Folge sein und dem Fußball weiteren Schaden zufügen.
Diese Seite drucken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.